Stadt Essen

FAQ zu Übersetzungen Allgemein

FAQ-Übersetzungen

Was ist der Unterschied zwischen Übersetzen und Dolmetschen?

Der Unterschied zwischen einem Dolmetscher und einem Übersetzer.

Ein Übersetzer überträgt schriftliche Texte von einer Sprache – auch Ausgangssprache genannt – in eine andere Sprache, die Zielsprache. Bei der Zielsprache handelt es sich meistens um die Muttersprache des Übersetzers. (Was ist ein Muttersprachler?). Der Dolmetscher hingegen überträgt das gesprochene Wort von einer Sprache in eine andere Sprache. Je nach Art des Dolmetschens dolmetscht er in eine oder beide Richtungen, wobei eine der normalerweise zwei beteiligten Sprachen seine Muttersprache ist. Übersetzer wie Dolmetscher haben ihre jeweilige Qualifikation im Zuge ihrer Ausbildung an einer Hochschule, Fachhochschule oder evtl. auch einem anderen staatlich anerkannten Ausbildungsinstitut erworben. Die Hauptaufgabe beider Berufsgruppen ist die Sprachmittlung. Beim Dolmetschen wird dabei von der Übertragung des gesprochenen Wortes gesprochen, wohingegen beim Übersetzen die Bearbeitung von Schriftstücken, wie z.B. Urkunden, Verträgen, Bedienungsanleitungen erfolgt.


Wo sind Dolmetscher und Übersetzer tätig?

Während der Dolmetscher meist vor Ort bei Konferenzen, Verhandlungen oder bei Gericht anwesend ist, arbeitet der Übersetzer in der Regel am PC. Deshalb unterscheidet sich auch die Berechnung des Honorars eines Übersetzers und eines Dolmetschers (Was kostet eine Übersetzung?). In Deutschland wird der Übersetzer häufig nach der Anzahl der Zeilen (Was ist eine Normzeile?) eines Dokuments bezahlt, gelegentlich auch nach Anzahl der Zeichen oder Wörter. Für den Dolmetscher fällt in der Regel ein Tageshonorar an.


Unser Übersetzungsbüro in Essen arbeitet ausschließlich mit professionellen Übersetzern und professionellen Dolmetschern zusammen, um unseren eigenen Anspruch an unseren qualitativ hochwertigen Übersetzungsdienst gewährleisten zu können.


Benötigen Sie also einen Muttersprachler als Übersetzer oder Dolmetscher? Wenn ja, dann nehmen Sie doch gleich Kontakt mit uns. Rufen Sie uns an unter 0201-8117747.

zurück zu den FAQ

Wie teuer ist eine Übersetzung?

Zuerst einmal sollten Sie sich fragen: Brauche ich einen Übersetzer oder einen Dolmetscher? (Was ist der Unterschied zwischen Übersetzen und Dolmetschen?). In beiden Fällen ist jedoch keine pauschale Antwort möglich. Wir versuchen dennoch etwas Licht ins Dunkel zu bringen:


Kosten für eine Übersetzung

Eine Übersetzung wird in Deutschland häufig ausgehend von der sogenannten Normzeile (Was ist eine Normzeile?) berechnet. Je nach Schwierigkeitsgrad, Umfang des Übersetzungsprojekts, zeitlichen Vorgaben und Übersetzungsaufwand kann der Preis der Normzeile variieren. Ebenfalls ausschlaggebend für den Kostenaufwand ist die gewünschte Sprachkombination der zu übersetzenden Texte bzw. Dokumente. In den meisten Fällen wird nach Anzahl der Zeilen in der Zielsprache berechnet. Zu diesem Zweck setzen wir speziell für Übersetzungsbüros erstellte Zeilenzählprogramme ein. Mit diesen Zeilenzählprogrammen lassen sich die üblichen Office-Formate, also Word, Excel oder Powerpoint, aber auch PDFs etc. einfach zählen. Beachten Sie bitte, dass z.B. die Zeilenzählfunktion von Word keine zuverlässigen Ergebnisse bietet. Da Sie jedoch vermutlich gerne direkt wissen möchten, welche Kosten auf Sie zukommen, bieten wir gerne auch Pauschalpreise an. Dies ist vor allem dann sinnvoll, wenn eine der beteiligten Sprachen des Übersetzungsprojekts kein lateinisches Alphabet verwendet.


Kosten für Dolmetschen

Die Kosten für einen Dolmetscher hängen ebenfalls von verschiedenen Faktoren und vor allem von der Art des Dolmetschens ab (Welche Dolmetscharten gibt es? Simultandolmetschen, Konsekutivdolmetschen, Flüsterdolmetschen, Verhandlungsdolmetschen usw.). So wird das Honorar eines Dolmetschers in der Regel nach einem Tagessatz abgerechnet. Je nach Thematik ist noch eine Einarbeitungszeit mit einhergehender Recherche sinnvoll. Ebenfalls zu berücksichtigen sind Fahrtkosten, Spesen etc. und natürlich die Dauer und der Ort des Dolmetscherauftrags. Wichtig ist auch die Anzahl der Dolmetscher (Wie viele Dolmetscher brauche ich?).


Wenn Sie einen professionellen Dolmetscher oder einen professionellen Übersetzer suchen, so nehmen Sie doch einfach Kontakt zu unserem Übersetzungsbüro in Essen auf. Wir besprechen gemeinsam den Umfang Ihres geplanten Vorhabens und erstellen Ihnen einen Kostenvoranschlag.


Kontaktieren Sie uns telefonisch unter der 0201-8117747.

zurück zu den FAQ

Wofür brauche ich eine beglaubigte Übersetzung?

Beglaubigte Übersetzung

Eine beglaubigte Übersetzung wird meist zur Vorlage bei Ämtern oder Behörden benötigt. Häufige Dokumente, die beglaubigt übersetzt werden, sind: Geburtsurkunden, Heiratsurkunden, also jede Form von Personenstandsurkunden, jedoch auch Handelsregisterauszüge, Verträge oder Prozessunterlagen werden in beglaubigter Form benötigt. Aber auch manch Arbeitgeber möchte bestimmte berufliche Qualifikationen, Referenzen oder Zeugnisse als beglaubigte Übersetzung mit in der Bewerbungsmappe sehen.

Was genau ist eine beglaubigte Übersetzung?

Eine Beglaubigung ist die offizielle Bestätigung, dass Ausgangsdokument und übersetztes Dokument inhaltlich identisch sind. In NRW bescheinigt der ermächtigte Übersetzer (Was ist ein ermächtigter Übersetzer?) die Richtigkeit und Vollständigkeit der Übersetzung. In anderen Bundesländern bestätigt oder beglaubigt er die Übersetzung. Gemeint ist in jedem Falle das Gleiche und eine in einem Bundesland angefertigte Übersetzung kann in jedem anderen Bundesland verwendet werden. Eine beglaubigte Übersetzung wird mit dem Beglaubigungsvermerk, der Eintragungsnummer des Übersetzers beim jeweiligen Oberlandesgericht, mit der Unterschrift und meistens noch mit dem Rundstempel des Übersetzers versehen. Das Recht zur Beglaubigung bzw. die Ermächtigung ist an die Person des Übersetzers gebunden und gilt nur für die Sprachen, für die der jeweilige Übersetzer vom Gericht zugelassen wurde. Um eine Beglaubigung vornehmen zu dürfen, muss normalerweise das Original oder aber eine beglaubigte Kopie des Originaldokuments vorgelegt werden. Eine Zusendung als PDF oder Fax reicht für eine Beglaubigung nicht aus, bzw. muss in einem solchen Fall auf der Übersetzung vermerkt werden, dass nur eine einfache Kopie vorgelegen hat. Für die meisten Fälle ist dies jedoch nicht ausreichend, daher sollte sich der Auftraggeber vorher kundig machen, was in seinem speziellen Fall erforderlich ist.
Da wir immer wieder danach gefragt werden: Übersetzer dürfen keine Beglaubigung des deutschen oder fremdsprachigen Originaldokuments vornehmen – dies ist Aufgabe eines Notars oder auch des Bürgeramtes, Einwohnermeldeamtes etc.


Wenn Sie eine beglaubigte Übersetzung brauchen, dann kontaktieren Sie noch heute unser Übersetzungsbüro in Essen. Rufen Sie uns direkt an unter der: 0201-8117747.

zurück zu den FAQ

Was macht ein Simultandolmetscher?

Die Aufgaben eines Simultandolmetschers

Der Simultandolmetscher gebraucht bei der Ausübung seiner Tätigkeit zwei Fähigkeiten: Das Hören und das Sprechen – daher auch der Begriff „simultan“. Die Übertragung bzw. die Verdolmetschung des gesprochenen Wortes in die Zielsprache findet dabei fast gleichzeitig statt. Da mit dieser Tätigkeit in der Regel eine hohe psychische (Konzentration) und physische (Reden) Anstrengung einhergeht, arbeiten Simultandolmetscher stets in einem Team und wechseln sich meist in einem 30-Minuten-Rhythmus ab. (Wie viele Dolmetscher brauche ich?)

Welche Arten des Simultandolmetschens gibt es?

Simultandolmetscher arbeiten entweder in schallisolierten Kabinen (Kabinendolmetschen), die auf vielen Veranstaltungen zur Verfügung gestellt werden oder auch mit einer sogenannten Personenführungsanlage, die besonders im Außenbereich zum Einsatz kommt (man kennt sie von Städtetouren oder Museumsführungen). Oder auch in Form des Flüsterdolmetschens, bei dem der Dolmetscher meist unmittelbar hinter der Person steht und ihr die Übersetzung ins Ohr flüstert.


Brauchen auch Sie einen Simultandolmetscher? Dann kontaktieren Sie noch heute unser Übersetzungsbüro in Essen und lassen Sie sich von uns beraten. Rufen Sie uns an unter 0201-8117747.

zurück zu den FAQ

Was ist ein ermächtigter Übersetzer?

Ermächtiger Übersetzer oder beeidigter Übersetzer

Ein ermächtigter Übersetzer ist ein Übersetzer, der vom zuständigen Oberlandesgericht in diese Funktion bestellt worden ist und die ihn oder sie dazu berechtigt, eine beglaubigte Übersetzung (Wofür brauche ich eine beglaubigte Übersetzung?) anzufertigen. Voraussetzung für den Erhalt dieser Berechtigung ist der Nachweis einer hohen Sprachkompetenz, der Nachweis von fundierten Kenntnissen der deutschen Rechtssprache etc. Nachdem der Übersetzer die entsprechenden fachlichen und persönlichen Voraussetzungen nachgewiesen hat, erhält er von dem für seinen Wohnort zuständigen Oberlandesgericht (kurz OLG) die entsprechende Ermächtigung, also Zulassung. In jedem Bundesland gibt es ein oder mehrere Oberlandesgerichte. In Nordrhein-Westfalen gibt es davon drei, nämlich das OLG Hamm, das OLG Düsseldorf und das OLG Köln. In manchen Bundesländern werden ermächtigte Übersetzer auch als vereidigte oder beeidigte Übersetzer bezeichnet, wobei sich diese jedoch nur durch die Bezeichnung, nicht jedoch durch die Berechtigung zur Beglaubigung unterscheiden.


Brauchen auch Sie einen ermächtigten Übersetzer für Ihre beglaubigte Übersetzung? Wenn ja, dann kontaktieren Sie heute noch unser Übersetzungsbüro in Essen und wir beraten Sie gerne zu Ihrem Anliegen. Rufen Sie uns an unter der 0201-8117747.

zurück zu den FAQ

Wie viele Dolmetscher brauche ich?

Simultandolmetscher arbeiten stets im Team

Der Simultandolmetscher ist in der Regel sowohl hohen psychischen (Konzentration), wie auch physischen (Reden) Belastungen ausgesetzt. Um jedoch einen hohen Grad an Qualität beim Dolmetschservice zu gewährleisten, sind regelmäßige Ruhepausen nötig. Aus diesem Grund arbeiten Simultandolmetscher stets in Teams zusammen, die sich beim Dolmetschen abwechseln (meistens im 30-Minuten-Takt). Für einen normalen Arbeitstag von 6-8 Stunden benötigen Sie in der Regel deshalb mindestens zwei Dolmetscher und für alle längeren Veranstaltungen, die über die genannte Grenze hinausgehen, sollten Sie drei oder mehr Simultandolmetscher (Was macht ein Simultandolmetscher?) einplanen.


Sie sind sich immer noch nicht sicher, wie viele Dolmetscher Sie benötigen? Dann kontaktieren Sie heute noch unser Übersetzungsbüro in Essen und wir beraten Sie gerne bei Ihrer Planung. Rufen Sie uns an unter der 0201-8117747.

zurück zu den FAQ

Was ist ein Muttersprachler?

Übersetzungen vom Muttersprachler

Der Muttersprachler, neudeutsch auch als native speaker bezeichnet, ist wie das Wort schon vermuten lässt, eine Person, die die Sprache ihrer Mutter spricht. In der Regel ist diese Person ebenfalls im gleichen Land aufgewachsen, wie eben jene Mutter und ist mit den kulturellen Besonderheiten des Landes vertraut. Dadurch ist es muttersprachlichen Übersetzern oftmals möglich, eine qualitativ hochwertigere Übersetzung abzuliefern, als ein Übersetzer, der die Sprache als Fremdsprache gelernt hat. Gerade als professioneller Dolmetscher oder als professioneller Übersetzer (Was ist der Unterschied zwischen Übersetzen und Dolmetschen?) ist der Muttersprachler hier im Vorteil, da er als Muttersprachler auch kleinste Nuancen der Sprache oder auch Dialekte besser beherrscht und diese dann auch präziser in die Zielsprache übertragen kann.


Unser Übersetzungsbüro in Essen arbeitet deshalb ausschließlich mit Muttersprachlern zusammen, damit wir Ihnen einen professionellen Übersetzungsservice bieten können, der unseren eigenen hohen Anforderungen entspricht.


Benötigen Sie also einen Muttersprachler als Dolmetscher oder Übersetzer? Wenn ja, dann nehmen Sie doch gleich Kontakt mit uns auf und rufen Sie uns an unter 0201-8117747.

zurück zu den FAQ

Was bedeutet Normzeile?

Die Normzeile oder auch Standardzeile

Die sogenannte Normzeile des Zieltextes ist für die meisten deutschen Übersetzungsdienste die übliche Größe zur Abrechnung (Was kostet eine Übersetzung?) eines zu übersetzenden Dokuments, während in anderen Ländern oftmals die Wörter oder Zeichen des Ausgangstextes als Abrechnungsgrundlage genutzt werden. Gesetzlich bzw. nach DIN-Norm ist dabei jedoch kein bestimmter Umfang festgelegt für die Normzeile. Es gibt Spannbreiten von 40 bis zu 65 Anschlägen, mit Leerzeichen oder ohne Leerzeichen. Die meisten Übersetzungsbüros arbeiten mit einer Zeilenlänge von 50-55 Anschlägen. Als Anschlag zählen Buchstaben, Leerzeichen sowie Satz- und Sonderzeichen. Da sich die Zeilenzahl mit Textverarbeitungsprogrammen meist nicht korrekt zählen lässt, setzen wir als Übersetzungsdienstleister spezielle Zeilenzählprogramme ein. Damit Sie im Voraus wissen, welche Kosten auf Sie zukommen, bieten wir meistens auch Pauschalpreise an.


Wenn Sie ebenfalls eine professionelle Übersetzung brauchen, dann nehmen Sie einfach Kontakt mit unserem Übersetzungsbüro in Essen auf. Rufen Sie uns direkt an unter: 0201-8117747.

zurück zu den FAQ

Wie lange dauert eine Übersetzung?

Die Dauer einer Übersetzung

Genau wie die Kosten einer Übersetzung (Was kostet eine Übersetzung?) so ist auch die Dauer einer Übersetzung von verschiedenen Faktoren abhängig. Dabei spielen vor allem die Länge des zu übersetzenden Dokumentes eine Rolle, das Fachgebiet, der Schwierigkeitsgrad sowie natürlich auch die Ausgangssprache und die Zielsprache. Hinzu kommt, ob eine besondere Beglaubigung (Wofür brauche ich eine beglaubigte Übersetzung?) des Dokuments gewünscht wird, ob die Originaldokumente bei uns vor Ort im Büro vorgelegt werden müssen, ob der Auftrag per Post abgewickelt wird oder ein Kurierdienst eingesetzt wird. Der größte Teil der Aufträge wird mittlerweile per E-Mail abgewickelt, so dass Postlaufzeiten im Allgemeinen vernachlässigt werden können. Eine Rolle spielt natürlich auch immer unsere aktuelle Auslastung. Bei bereits länger bestehendem Kundenkontakt haben Sie auch die Möglichkeit, bereits im Voraus entsprechende Kapazität zu buchen, damit Ihre Unterlagen schnellstmöglich bearbeitet werden können, sobald sie in Ihrem Unternehmen komplett vorliegen.
Bei besonders dringenden Anliegen bieten wir, unter Berechnung eines vorher abzustimmenden Aufschlags, eine Express-Übersetzung an, so dass auch Übernacht- und Wochenendübersetzungen machbar sind.


Am besten mailen Sie uns Ihre Texte oder Dokumente komplett zu und wir teilen Ihnen innerhalb kürzester Frist die voraussichtliche Bearbeitungszeit mit. Rufen Sie uns an unter 0201-8117747.

zurück zu den FAQ

Was ist das Vier-Augen-Prinzip?

Übersetzungen nach dem Vier-Augen-Prinzip

Wie auch schon der Volksmund zu sagen pflegt: Vier Augen sehen mehr als zwei. Somit ist das Vier-Augen-Prinzip ein Kontroll- bzw. Absicherungsverfahren zur Qualitätssicherung einer Übersetzung.
Fachlich anspruchsvolle Texte durchlaufen bei uns das 4-Augen-Prinzip, d.h. die Übersetzung Ihrer Unterlagen erfolgt zuerst durch den entsprechend qualifizierten Fachübersetzer (der meistens in seine Muttersprache übersetzt) (Was ist ein Muttersprachler?). Anschließend erfolgt die Überprüfung durch einen weiteren Fachübersetzer. Idealerweise ist dieser Überprüfer ein Muttersprachler der Ausgangssprache, so dass evtl. Missverständnisse, Mängel, Mehrdeutigkeiten in der Ausgangssprache, die ein muttersprachlicher Übersetzer möglicherweise nicht erkannt hat, aufgedeckt und behoben werden.


Um Ihnen eine fehlerfreie Übersetzung zu gewährleisten, arbeitet unser Übersetzungsbüro in Essen nach dem Vier-Augen-Prinzip, um so unseren eigenen Anforderungen an die hohe Qualität unserer Übersetzungen gerecht zu werden. Wenn Sie Wert auf eine qualitativ hochwertige Übersetzung legen, dann kontaktieren Sie uns einfach und rufen Sie uns an unter der: 0201-8117747.

zurück zu den FAQ